• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

"Starke Leistung": Schwanitz bei EM erfolgreich

Leichtathletik Verein freut sich auch auf 15. Thumer Werfertag

Berlin/Thum. 

Berlin/Thum. Als Rebekka Haase am Sonntagabend in Berlin Bronze mit der deutschen Viermal-100-Meter-Staffel gewann, war das auch aus Sicht des LV 90 Erzgebirge ein schöner Abschluss der Leichtathletik-Europameisterschaft. Schließlich erkämpfte die Sprinterin damit bereits die zweite Medaille für den regionalen Verein, dessen Mitglieder und Anhänger zuvor schon mit Christina Schwanitz mitgefiebert hatten. Obwohl die Kugelstoßerin im letzten Durchgang die Führung noch abgab und ihren EM-Titel nicht verteidigen konnte, überwog hinterher der Stolz. In die Emotionen mischte sich zudem noch die Vorfreude auf den 15. Thumer Werfertag, der am Freitagabend im Thumer Stadion ansteht.

"Zuschauer ganz nah dran"

"Nach ihrer Babypause und dem Autounfall kurz vor der EM war das trotzdem eine starke Leistung", sagt Klaus Schubert. Der Vorsitzende des LV-90-Fördervereins gehörte zu einer zwölfköpfigen Delegation aus dem Erzgebirge, die den EM-Auftritt von Christina Schwanitz live im Stadion mitverfolgte.

Neben Vereinsmitgliedern waren auch Förderer in die Hauptstadt gereist, um der 32-Jährigen die Daumen zu drücken. Schon die Anreise war angesichts der Hitze "eine schweißtreibende Angelegenheit". Doch die Strapazen sollten sich lohnen, denn neben dem Kugelstoßen der Frauen gab es beispielsweise auch den Medaillenkampf der Männer im Weitsprung und im Zehnkampf. "Mitunter wusste man gar nicht, wo man hinschauen soll. Es war einfach so viel los", berichtet Klaus Schubert.

Trotz guter Sicht auf den Kugelstoßring geschah Vieles weit weg. In Thum wird dies am Freitag anders sein. "Dann sind die Zuschauer ganz nah dran", freut sich der Schubert auf den 15. Werfertag.



Prospekte