• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Start für Jolinchen-Projekt in Stollberger Kita

Im Fokus Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlbefinden

Stollberg. 

Stollberg. In der Kinderland 2000 Kita "Unter dem Regenbogen" in Stollberg wurde das Programm "JolinchenKids" eingeleitet - damit wird die Gesundheit von Kindern bis sechs Jahren gefördert. Und genauso auch die des Erzieher-Teams. Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlbefinden stehen im Fokus. Zudem legt man viel Wert darauf, dass Eltern aktiv einbezogen werden. "Wir haben uns für das Jolinchen-Projekt beworben und haben die Zusage bereits 2020 bekommen, dass wir drei Jahre gefördert werden durch die AOK. Durch Corona hat sich der Startzeitpunkt allerdings etwas verzögert, aber jetzt kann es losgehen", freut sich Einrichtungsleiterin Mandy Geithner.

Kinder sollen umfassend betreut werden

In der Kita "Unter dem Regenbogen" hat man eine Kapazität von 135 Plätzen und aktuell werden 125 Mädchen und Jungen betreut. "Die Trägerschaft ist künstlerisch, kreativ, musikalisch orientiert und das bringen wir in den Alltag mit ein", erklärt Geithner: "Wir sind aber nicht nur am Pinsel und der Gitarre. Wir wollen natürlich die gesamte Bandbreite einbringen und die Kinder nach dem Bildungsplan begleiten." In den letzten Jahren habe man sich seitens der Einrichtung unheimlich weiterentwickelt, wie Mandy Geithner sagt: "Wir haben in den Räumen viel geschaffen und auch pädagogisch einiges installiert."

Jetzt geht es daran, nach und nach Programmpunkte des Jolinchen-Projekts in den Alltag mit einzubringen und das angepasst aufs Alter und individuell in den einzelnen Gruppen. Die Kindertagesstätte an sich gibt es jetzt seit 31 Jahren. Das 30-Jährige, das letztes Jahr pandemiebedingt nicht gefeiert werden konnte, will man nach Möglichkeit diesen Sommer als 30+1-Feier nachholen. Ein großes Projekt, was noch kommen soll, sind Sanierungsmaßnahmen am Gebäude.



Prospekte