Stattliche Summe fürs Hospiz

Übergabe Leiterin freut sich Spende

26.525,58 Euro - über diese stattliche Summe kann sich das Erzgebirgshospiz Erlabrunn freuen. Eingespielt wurde das Geld beim diesjährigen Hospiz-Spendenlauf Mitte September, an dem sich 330 Sportler beteiligt haben. Daher durften die Mitglieder des Läuferbundes Schwarzenberg, die mit 25 Sportler beim Spendenlauf dabei waren, den symbolischen Scheck an die Leiterin des Erzgebirgshospizes Erlabrunn, Elvira Tschab, übergeben. Mit dem Geld wird das Hospiz finanziert, denn nur 90 Prozent der Kosten tragen die Kassen. Den Spendenlauf bezeichnete Elvira Tschab deshalb als "existentiell". Ziel des Laufes ist es, dass die Sportler im Vorfeld der Veranstaltung Sponsoren finden, die je gelaufener Runde einen Geldbetrag zur Verfügung stellen. "Längst gibt es nicht nur Rundenbeträge, die gespendet werden, sondern auch Pauschalbeträge", erklärt Mandy Knoch von den Kliniken Erlabrunn gGmbH. Außerdem gehen auch Wochen nach dem Lauf noch Spendengelder ein. Das Hospiz hat acht Betten und elf festangestellte Mitarbeiter. Zudem gibt es knapp 15 ehrenamtliche Helfer. Momentan sind alle Betten belegt, zudem liege eine Anmeldeliste vor.