Stiftung Tholm präsentiert Adventskalender

Eröffnung Weihnachtsausstellung immer an den Advent-Sonntagen zu sehen

Thalheim. 

Thalheim. Adventskalender aus der Sammlung von Ulrike Leistner stehen im Fokus der Weihnachtsausstellung in der gemeinnützigen Stiftung Tholm in Thalheim. Eröffnet wird diese am morgigen 1. Advent-Sonntag ab 15 Uhr und ist dann bis 18. Dezember immer sonntags 15 bis 17 Uhr zu sehen und letztmalig am 19. Dezember.

 

Türchen bleiben bis nach Weihnachten ein Geheimnis

Die Adventskalender in der Weihnachtsausstellung haben alle die 24 Türchen und hinter jedem verbirgt sich ein kleines Geheimnis. "Da die Türchen nicht geöffnet werden können, bleibt es auch bis nach Weihnachten ein Geheimnis, was dahinter steckt", schmunzelt Sylvia Schlicke, die Verantwortliche in der Stiftung Tholm in Thalheim. In Summe sind es 38 große Adventskalender, die in den Räumlichkeiten ausgestellt werden und 13 Kalender in Postkartengröße, die im Schaufenster der Stiftung zu sehen sein werden. Ulrike Leistner, die im Mai plötzlich und unerwartet verstorben ist, stammte aus Thalheim und lebte viele Jahre in Beutha. "Schon letztes Jahr wollte sie die Räume der Stiftung nutzen, um ihre Sammlung auszustellen, doch dann kam die pandemiebedingte Schließung", erzählt Sylvia Schlicke.

 

Gedenken an verstorbene Ulrike Leistner

Jetzt ist die Ausstellung nicht nur eine Erinnerung an Kindertage, sondern auch ein Gedenken an Ulrike Leistner, die einer Leidenschaft frönte, die mit dem Erzgebirge eng verbunden ist, so Schlicke. Ulrike Leistner war besonders von den romantischen Motiven der gedruckten Kalender fasziniert - ob eckige Kalender mit Weihnachtsmann und Engel, Spielzeugladen und Weihnachtsmarkt, Krippe und der christlichen Geschichte oder auch in Form einer Glocke, als Türkranz oder Girlande.

 

Weitere Termine im Dezember

In der Stiftung stehen weitere Termin an: dazu gehört am 1. Dezember ab 14 Uhr das 3. Tholmer Adventskaffeetrinken. Für diesen Nachmittag hat man ein kleines erzgebirgisches Programm zusammengestellt - mit dabei sind Susann Schneider und Jana Klaus, Martin Ruppert und Horst Nobis. Es wird um Anmeldung gebeten unter Telefon 03721- 2690787. Zum Thalheimer Weihnachtsmarkt hat die Stiftung am Sonntag ebenfalls geöffnet und lädt ein zu Kaffee und Gebäck. Am 18. Dezember heißt es ab 16 Uhr "Liest du mir was vor?" - zu Gast sind Eberhardt Börner und Maria Göckert, die zusammen musizieren.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!