Stollberg-Stecherei: Haftbefehl gegen Lebensgefährten erlassen

Tötungsdelikt 27-Jährige wurde am Montag erstochen

Letzte Nacht wurde eine erstochene Person in Raum, bei Stollberg, aufgefunden. Foto: Harry Härtel/ Härtelpress

Raum/Stollberg.

Update vom 24. April: Der 37-jährige Tatverdächtige befindet sich bereits in einer Justizvollzugsanstalt. Der Lebensgefährte des Opfers steht unter dringendem Verdacht, die Tat begangen zu haben. Am heutigen Dienstag hat das Amtsgericht Chemnitz auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen Totschlags erlassen.

Das war passiert

In der Nacht zu Montag, gegen 3.30 Uhr wurde die Polizei von Zeugen, die eine leblose Frau auffanden, in eine Wohnung in die Obere Hartensteiner Straße gerufen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der 27-Jährigen feststellen.

Die Chemnitzer Kriminalpolizei geht aufgrund der Auffindesituation des Leichnams und der Spuren am Tatort von einem Tötungsdelikt aus. Tatverdächtig ist ein 37-Jähriger, der noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte die Wohnung verlassen hatte und mit einem Pkw geflüchtet war.

In Oberfranken konnten Polizisten den 37-Jährigen gegen 6.20 Uhr im Fluchtwagen feststellen. Er wurde vorläufig festgenommen und aufgrund seines Gesundheitszustandes von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Eine Obduktion des Leichnams wurde angeordnet und die Ermittlungen zu den Todesumständen und zum Motiv des Tatverdächtigen dauern an.