• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Stollberger holen acht Goldmedaillen beim Heimrandori

Judo Erster Judoclub Stollberg hat dritte Erzgebirgsrandori ausgetragen

Stollberg. 

Stollberg. Der erste Judoclub Stollberg ist ein Verein, der in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert. In diesem Kontext stand diesmal auch das Erzgebirgsrandori "Rudi Schulz", das jetzt zum dritten Mal ausgerichtet worden ist.

In der Dreifeld-Sporthalle in Stollberg sind junge Sportler der Altersklassen U8 bis U18 in den verschiedenen Gewichtsklassen gegeneinander angetreten. Die Zuschauer haben spannende Kämpfe verfolgen können. Wie Vereinschef Holger Seifert erklärt, hat man insgesamt 179 Judoka aus 16 Vereinen zum Turnier begrüßen können. Aus den eigenen Reihen sind es 18 Sportler gewesen, die angetreten sind. In der Endabrechnung haben die Gastgeber beim Heimrandori acht Goldmedaillen und jeweils vier Silber- und Bronzemedaillen geholt. Hinzu kamen zwei vierte Plätze. Gold halten Rouven Frey U11, Ben Singer U13, Anselm Hubel U13, Ares Müller U13, Valentin Schüppel U15, Muzul Chanov Mansur U15, Marc Singer U15 und Wencke Blümich U18.



Prospekte