Stolze Mutti lebt in Schneeberg

Nachwuchs Am Auer Klinikum hat das 500. Baby das Licht der Welt erblickt

Stolz hält Gabi Bran ihren Zian Andrei im Arm. Der kleine Junge ist das 500. Baby, das in diesem Jahr im Auer Helios Klinikum das Licht der Welt erblickt hat. Die frisch gebackene Mutti hat ihre Wurzeln in Rumänien. Die 29-jährige lebt jetzt seit zwei Jahren und zwei Monaten in Deutschland und hat in Schneeberg ihr Zuhause gefunden. Gabi Bran fühlt sich in der Auer Geburtsklinik gut aufgehoben: "Für mich ist es das erste Kind und es ist alles super gelaufen."

Ein Blick in die Statistik des Klinikums zeigt, dass die Geschlechter-Frage bei den Geburten in diesem Jahr sehr ausgeglichen ist. Geboren wurden 248 Jungen und 252 Mädchen. Darunter elf Zwillingspärchen. Voriges Jahr um die gleiche Zeit lag man bei 519 Geburten und zählte Jahresende insgesamt 649 Babys, die in Aue entbunden wurden. Im Helios Klinikum spricht man bis dato von einem eher durchwachsenen Geburtsjahr 2015.

Es gab Wochen, da war die Station bis aufs letzte Bett belegt und es gab aber auch Zeiträume, wo mehr oder weniger Flaute war. Man rechnet damit, dass man in diesem Jahr insgesamt unter der Zahl von 600 Babys bleiben wird. Eine Besonderheit gab es allerdings schon: im Oktober wurden an einem Tag gleich acht Kinder geboren. Das sei eine Seltenheit heißt es aus der Klinik. Das Team vor Ort hat diesen Geburtsmarathon, wo es alle Hände voll zu tun gab und man kaum Zeit zum Verschnaufen hatte, gut gemeistert. Was diesen Baby-Boom ausgelöst hat, vermag man nicht zu sagen. Es gibt sie eben, solche Zufälle. Am Helios Klinikum Aue gibt es regelmäßig jeden 1. und 3. Dienstag im Monat ab 17:30 Uhr im Haus B in der 1. Etage, Raum 112, einen Infoabend rund um die Geburt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Rahmen der Info-Abende laufen Vorträge, es besteht die Möglichkeit die Entbindungsstation mit den Kreißsälen zu besichtigen und mit Hebammen und Ärzten ins Gespräch zu kommen.