Strahlende Himmelsobjekte im Fokus

Beobachtungsabend Angebot in Drebacher Sternwarte

Drebach. 

Drebach. In den vergangenen beiden Wochen hatte Jens Kandler im Drebacher Zeiss-Planetarium vor allem mit der Moderation von Familienprogrammen zu tun. Kurz nach Weihnachten war zum Beispiel "Der Stern von Bethlehem" sehr gefragt. An die Kuppel des Planetariums wurden interessante Bilder projiziert, die sich mit dem geheimnisvollen Weihnachtsstern beschäftigten, der die drei Weisen aus dem Morgenland zum neugeborenen König geführt haben soll. Nun rückt wieder der reale Himmel in den Fokus.

"Mond und Sterne live"

Am Freitag, den 11. Januar, steht wieder ein Beobachtungsabend in der Drebacher Volkssternwarte auf dem Programm. "Mond und Sterne live" heißt die Veranstaltung, die 19.30 Uhr beginnt. "Im Mittelpunkt steht dabei vor allem der Mond", erklärt Jens Kandler. Zugleich hat der Sternwartenleiter noch einen Hinweis parat: "Warme Kleidung ist empfehlenswert, da unsere Beobachtungsstationen nicht geheizt werden." Dass sich es aber auch bei Kälte lohnt, genauer in den Himmel zu blicken, wurde beim vergangenen Beobachtungsabend kurz vor Weihnachten deutlich.

"Zum Glück zeigte sich der Himmel über Drebach dabei wieder einmal wolkenlos", berichtet Jens Kandler. Nur so konnte der "Weihnachtskomet" 46P/Wirtanen beobachtet werden, der nur mithilfe eines Fernrohrs zu erspähen ist. Obwohl das Mondlicht etwas störte, konnte das 11,8 Millionen Kilometer entfernte Objekt sogar fotografiert werden. Auf ähnlich gute Wetterbedingungen hoffen die Drebacher auch diesen Freitag wieder, um die Sterne unter die Lupe nehmen zu können. Angeboten werden solche öffentlichen Beobachtungen vom Förderverein noch bis Anfang April.