Strecke offiziell freigegeben: Erzgebirger bauen Bikepark in Eigenregie

Eröffnung Bikepark in Zschorlau ist eingeweiht

Zschorlau. 

Zschorlau. Darauf haben die Zschorlauer Jugendlichen lange gewartet. Es gab einen großen Wunsch und der ist in die Realität umgesetzt worden.

Bikepark ist offiziell eingeweiht

In Zschorlau hat man einen Bikepark angelegt, der jetzt offiziell eröffnet und seiner Bestimmung übergeben werden konnte. Die Gesamtkosten liegen bei 33.800 Euro. Es hat eine Weile gedauert von der ersten Idee im Jahr 2021 bis zum Start der Baumaßnahme und der Umsetzung des Projektes. Die Jungs, die mit der Idee einst in der Gemeinde vorgesprochen haben, konnten ihre Vorschläge und Gedanken mit einbringen. Alex Knoch, Streetworker in der mobilen Jugendarbeit, spricht von einem Projekt, dass zusammen mit den Jungs realisiert worden ist: "Wir haben geplant, Anträge gestellt und vor knapp zwei Jahren dann angefangen mit der Umsetzung.

Alles in Eigenregie

Es gibt Firmen, die solche Parks bauen, doch wir haben alles in Eigenregie gemacht." Neben Alex Knoch haben Daniel Schleußing und Mandy Christ federführend mitgewirkt auf ehrenamtlicher Basis. Letztendlich ist auch dank einer Zuwendung aus dem Regionalbudget in Höhe von 15.310 Euro etwas richtig Gutes entstanden, das Radfahrern, die gern bergauf und bergab rasant über Hügel fahren ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Bikepark erfährt positive Resonanz

Kaum eröffnet wird der Bikepark rege genutzt. Und auch wenn es zur Eröffnung geregnet hat fanden die Zschorlauer die richtigen Wort. Der Regen das sind Freudentränen weil man froh ist das dieses Gemeinschaftsprojekt realisiert ist. In der Strecke steckt ganz viel Engagement von vielen, die mitgeholfen haben. Es ging alles Hand in Hand. Die Arbeitsleistungen der Jugendlichen und freiwilligen Helfer kann man nur schwer beziffern - es haben sich alle mächtig ins Zeug gelegt. Und gemeinsam hat man etwas geschaffen, was regional schon eine Besonderheit ist. Das Profil des Bikeparks reicht von leicht bis schwer - begonnen bei der Kids-Line für Familien und kleinere Kinder zum Ausprobieren steigert sich das Ganze bis hin zu den großen Rampen, die für fortgeschrittene Fahrer sind. Perspektivisch soll es auch Veranstaltungen im Bikepark geben, aber aktuell ist noch nichts Konkretes geplant. Ein Video zum Beitrag ist zu finden auf YouTube.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion