Strecken führen Radler durch Erzgebirge

Radfahren Zwönitzer bereiten Tour vor

strecken-fuehren-radler-durch-erzgebirge
Zur Zwönitztal-Radtour werden, wie schon im letzten Jahr, wieder zahlreiche Radfahrer erwartet. Foto: R.Schwabe

Zwönitz. Es sind keine vier Wochen mehr, dann startet die 10. Zwönitztal-Radtour. Der Termin steht für den 24. Juni. Wie es von den Organisatoren des Fördervereins Zwönitztal heißt, warten wieder interessante Strecken auf die Radler, die inmitten traumhafter Landschaften durch das Erzgebirge führen.

Über Stock und Stein auf 1.000 Höhenmetern

Die Aktivenstrecke umfasst eine Streckenlänge von 63 Kilometern und dabei sind rund 1.000 Höhenmeter zu überwinden bei einer maximalen Steigung von 13 Prozent. Der höchste Punkt ist der Geyersche Fernsehturm mit 740 Metern. Die Strecke wird als mittelschwer und anspruchsvoll eingestuft. Es geht zu 70 Prozent über Forst- und Feldweg und der Rest sind asphaltierte Wege und Straßen.

Der Start erfolgt 9 Uhr am Sportzentrum in Zwönitz. Eine Viertelstunde später werden dort Wanderer, Läufer und Nordic Walker auf die Strecke geschickt, die zwischen 10, 18 und 23 Kilometern wählen können. Im Anschluss ist die Fitnessstrecke am Zug, die 9:45 Uhr startet. Dort stehen 40 Kilometer auf dem Programm. Die Familienstrecke beginnt dann 10:30 Uhr und umfasst eine Länge von 20 Kilometern. Sie ist entsprechend dem Klientel in der Kategorie leicht eingestuft.

Rast in Burkhardtsdorf und Dorfchemnitz

Für die Aktiven- und Fitnessstrecke ist die große Rast in Burkhardtsdorf geplant und für die Familien- und Seniorenstrecke in Dorfchemnitz. Bei der Zwönitztal-Radtour sind alle Fahrradtypen geeignet, außer Rennrädern. Auch zur 10. Zwönitztal-Radtour werden wieder rund 2000 Aktive erwartet.