Street-Soccer-Anlage Pockau durch Unbekannte demoliert

Polizei Der Sachschaden beträgt 11.000 Euro

street-soccer-anlage-pockau-durch-unbekannte-demoliert
Socker-Anlage: Timo Uhlig nimmt den Schaden in Augenschein. Foto: Jan Görner.

Pockau. Unbekannte haben über Pfingsten die Street-Soccer-Anlage auf dem Pockauer Sportplatz demoliert. Der Schaden wird auf etwa 11.000 Euro geschätzt. Der Vorsitzende des FSV Pokau-Lengefeld Timo Uhlig hatte den Vandalismus am Pfingstmontag entdeckt. "Die Werbebanden wurden komplett durchlöchert. Außerdem sind einige der Aufkleber abgerissen worden", berichtete der Pockauer.

Zeugen zur Tat werden gesucht

Eigentlich will der Verein die Anlage vermieten. Das ist nun unmöglich. Auf der einen Seite besteht an den Löchern Verletzungsgefahr. Auf der anderen Seite können so die Sponsoren nicht mehr vernünftig präsentiert werden. Sie hatten die Anschaffung der Anlage im vergangenen Jahr erst möglich gemacht.

Warum die Street-Soccer-Anlage derart beschädigt worden ist, kann Timo Uhlig nur vermuten. War es ein dummer Streich, oder wollte irgendwer dem Verein ganz bewusst schaden? Die Polizei ist informiert. Wer zur Aufklärung des Falles beitragen könnte, hat die Möglichkeit sich unter Mobil: 0174 9677875 an den Vereinsvorsitzenden zu wenden.