Stützwand wird umfassend saniert

Sperrung Fördermittel in Höhe von 1,4 Mio. Euro

stuetzwand-wird-umfassend-saniert
Die Stützmauer ist in einem schlimmen Zustand. Foto: Ilka Ruck

Annaberg-B. Seit Montag wird in Annaberg-Buchholz die Erneuerung der 285 Meter langen Stützwand an der Scheibnerstraße weitergeführt. Die Mauer ist in einem katastrophalen Zustand und eine Sanierung ist somit unbedingt erforderlich. Es erfolgt der teilweise Abbruch und danach der Aufbau eines neuen Natursteinmauerwerks. Außerdem muss die Stützmauer zum Teil erhöht und besser an die Böschungsneigung angepasst werden. Dabei soll auch der benachbarte Fußweg an der Buchholzer Straße grundhaft erneuert werden. Danach folgt der grundhafte Ausbau der Scheibnerstraße.

Abfalltonnen müssen gesammelt werden

Zum Bau informiert Stadtsprecher Matthias Förster: "Für das umfangreiche Bauvorhaben muss die Scheibnerstraße für den öffentlichen Verkehr gesperrt werden. Die Bürger werden gebeten, ihre Abfallbehälter zu dem vom Baubetrieb bekannt gegebenen Sammelplätzen zu bringen. Wem das nicht möglich ist, für den übernimmt der Baubetrieb den Transport der Behälter. Generell empfiehlt es sich, Abfalltonnen mit Namen zu kennzeichnen." Anlieger die Fragen, Anregungen oder Probleme haben, sind immer donnerstags ab 9 Uhr zu den Bauberatungen eingeladen. Rückfragen sind unter Tel. (03733) 425-160 möglich.

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Stadt für den Ausbau und die Sanierung der Stützmauer zur Buchholzer Straße einen Fördermittelbescheid in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro erhalten. Das entspricht einem Fördersatz von 70 Prozent, beim Stützmauerbau sind das 90 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Die Gelder dafür kommen vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur.