SV Auerhammer holt Unentschieden gegen Germania Chemnitz

Fußball Trainer der Auer macht den Weg frei

Aue. 

Aue. Die Fußballer des SV Auerhammer stehen in der Landesklasse West abgeschlagen im Tabellenkeller auf dem letzten Platz. Daran hat auch das 2:2 (0:1)-Unentschieden, dass man jetzt zuhause gegen den TSV Germania Chemnitz 08 errungen hat, nichts geändert. In der ersten Halbzeit waren es die Gäste, die mit 0:1 (39.) in Führung gegangen sind und kurz nach der Pause zum 0:2 (48.) nachgelegt haben. Erst in den letzten zehn Minuten der Begegnung ist es den Hausherren gelungen, Akzente zu setzen und sich wieder ran zu kämpfen. So hat Nils Günther zum 1:2 (80.) verwandelt und Julian Albani traf zum 2:2 (86.)- Ausgleich.

 

Trainerposten wird frei

SV-Trainer Daniel Schneider hat den Trainerposten abgegeben, um den Weg frei zu machen für einen Neuanfang. Wie Steve Beyer, der 1. Vorsitzende des SV Auerhammer sagt, sei das seine persönliche Entscheidung gewesen. Jetzt müsse man sehen, wie man die Stelle neu besetzt: "Ideen gibt es, aber die Gespräche stehen noch aus." Man hoffe, jemanden zu finden, der die Mannschaft wieder zu einer Einheit formt, denn dass habe den SV Auerhammer ausgemacht. "Rein fußballerisch sind wir konkurrenzfähig, auch wenn einige Führungsspieler aufgehört haben. Das kann man kompensieren", so Beyer. Die Winterpause wolle man jetzt nutzen, um sich neu zu sondieren. Es müsse gelingen, die Mannschaft so zusammenzubringen und zu motivieren, dass in der Rückrunde vielleicht eine kleine Sensation möglich ist in Richtung Klassenerhalt, so Beyer.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!