• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Tüll und Spitzenträume in Schwarzenberg

Hochzeitsmesse Brautmodenschauen zeigen zwei Trends - 30 Aussteller präsentieren sich

Schwarzenberg. 

Schwarzenberg. Insgesamt 30 Aussteller, darunter Braut- und Herrenausstatter, Juweliere und Gastronomen, Konditoren und Friseure haben sich am Wochenende im Ring-Center Schwarzenberg präsentiert. Anlass war die Schwarzenberger Hochzeitsmesse, die von Centermanagerin Cornelia Unger organisiert wurde. Eine fast einstündige Braut- und Festmodenschau krönte an beiden Tagen die Veranstaltung. Dabei präsentierten die Models nicht nur Brautkleider und Anzüge, sondern auch festliche und alltagstaugliche Mode.

Auch die im Ring-Center angesiedelten Geschäfte stellten auf dem Laufsteg Produkte vor. So erfuhren die Gäste, dass es zwei große Trends bei den Brautkleidern gibt: "Tülle und Spitze - also die typischen Prinzessinnenkleider und dann jene im Stil einer Meerjungfrau", erklärt Siiri Ullmann von Hut- und Brautmoden Börner in Schwarzenberg. Der Kopfschmuck gerät angesichts der auffälligen Roben eher in den Hintergrund. "Das war vor ein paar Jahren noch anders. Mittlerweile sind es wirklich nur noch kleine Accessoires, die verwendet werden", so die Fachfrau.

Verschiedene Möglichkeiten für das Brautpaar

Eine interessante Frage ist auch, wie das Brautpaar standesgemäß zur Trauung kommt. Stephan Foltys kann mit echten Londoner Taxis helfen. "Sie werden vor allem wegen ihres großen Raumangebots geschätzt", sagt der Stollberger und meint, dass so sogar große und ausladende Brautkleider Platz finden. Wer wert auf Etikette legt, der sollte im Vorfeld seiner Hochzeit, einen Tanz- und vielleicht sogar Kniggekurs besuchen. "Ganz individuell wird das Paar vorbereitet", sagt Sammy Langer, Tanzlehrerin bei City-Dance. Schließlich komme es nicht nur auf den Tanz an, sondern auch auf ein bisschen Etikette für das große Fest.



Prospekte