Täter nach skurriler Flucht gestellt

Einbruch Polizist bei Verfolgung verletzt

taeter-nach-skurriler-flucht-gestellt
Kathleen Schmiedel zeigt die Einbruchsstelle. Foto: Georg Dostmann

Aue. Bei einem Einbruch in die Zoohandlung Schmiedel am 27. August wurde ein versuchter Totschlag auf einen Polizisten verübt. Um 12.10 Uhr wurde der Täter das erste Mal durch die Überwachungskamera vor dem Markt gesichtet. Anschließend demontierte er eine weitere Kamera an der Rückseite des Gebäudes.

Polizist mit Stein beworfen

Daraufhin rief der Sicherheitsdienst die Polizei. Um 12.32 Uhr trafen zwei Polizeibeamte auf dem Gelände ein. Vier Minuten später machte sich der Täter an den Kassen zu schaffen. Als kurz darauf das erste Einsatzfahrzeug auf den Hof fuhr, ergriff der Täter über einen Hang in Richtung McDonalds die Flucht. Kathleen Schmiedel, die Tochter der Geschäftsführerin, sagt: "Um zu entkommen, bewarf er einen Polizisten mit einem 10 bis 12 Kilogramm schweren Stein."

Landung auf einem Baum

Der verletzte Polizist konnte den Täter allerdings weiter verfolgen. Wenige Meter weiter sprang er von der Brücke des Autobahnzubringers insgesamt 15 Meter in die Tiefe und landete auf einem Baum. Dort konnte er gefasst werden.