Talstraße wieder frei

Baureport Zusammenwirken mit den Anwohnern verlief reibungslos

Lugau. 

Ende November konnten Bürgermeister Thomas Weikert und Jochen Haferkorn vom ortsansässigen Hoch-, Tief- und Rohrleitungsbauunternehmen die Talstraße in Niederlugau wieder für den Verkehr freigeben. "Schwerpunkt der Arbeiten, die am 2. Juli begonnen hatten, war die Verlegung des Schmutzwasserkanals", sagte Thomas Weikert. Durch den Regionalen Zweckverband wurden innerhalb der Baumaßnahme die Trinkwasserleitungen erneuert und am Ende schließlich der etwa 500 m lange Straßenabschnitt komplett neu asphaltiert.

In ihren Ansprachen würdigten die Verantwortlichen den reibungslosen Verlauf der Maßnahme und das gute Verhältnis zwischen Bauarbeitern und Anwohnern. "DieBeeinträchtigungen waren erheblich, aber durch das gute Zusammenwirken aller Beteiligten blieb alles in einem erträglichen Rahmen", betonte Haferkorn. Damit ist ein erster Teilabschnitt der über drei Jahre andauernden Komplexbaumaßnahmeabgeschlossen, welche sich in mehrere Bauabschnitte zwischen Bachstraße und Talstraße aufgliedert. Die Gesamtinvestition von über zwei Millionen Euro umfasst die teilweise Erneuerung und Umverlegung des verrohrten Teils des Lugauer Bachs, weitere neue Schmutzwasserkanäle und Trinkwasserleitungen, dazu in einigen Bereichen die Erneuerung der Gasrohrleitungen und Telefonleitungen sowie den insgesamt abschließenden Straßenbau.