Tanzschule bleibt bestehen

Bauprojekt Sanierungsprojekt startet

tanzschule-bleibt-bestehen
Große Freude bei den Tänzerinnen. Foto: R. Wendland

Bad Schlema. In das Umbau- und Sanierungs-Projekt "Gleesbergschule" in Bad Schlema kommt Bewegung. Der Notarvertrag ist unterzeichnet und die Investoren leiten zeitnah das Bauantragsverfahren in die Wege. Ziel ist es, das Seniorenheim mit 100 Plätzen im Sommer 2018 in Betrieb zu nehmen.

Was man bei den Karo Dancers mit Freude sieht, die Tanzschule, die seit August 2003 im Gebäude ansässig ist, bleibt bestehen. Die Chefin Katrin Rosenkranz sagt: "In den letzten vier Jahren hat sich das Ganze hingezogen und man wusste nicht, wie es weitergeht. Jetzt haben wir den glücklichen Umstand, dass die Investoren das Projekt anpacken."

Auch die Tanzschule bringt 25.000 Euro an Eigenmitteln auf und beantragt zusätzlich Fördermittel beim Landessportbund. Das Dach und neue Fenster haben zunächst Priorität, doch perspektivisch sollen Räume gestaltet werden. rw