Tausende Besucher reisen ins Mittelalter

Burgfest Dreitägiges Programm in Wolkenstein lockt großes Publikum an

tausende-besucher-reisen-ins-mittelalter
Anlässlich des Burgfests regierten in Wolkenstein wieder die Ritter. Foto: Andreas Bauer  Foto: Andreas Bauer

Wolkenstein. Was mag sich auf Schloss Wolkenstein vor Jahrhunderten wohl zugetragen haben? Zumindest einen groben Eindruck von den damaligen Geschehnissen hat auch in diesem Jahr wieder das dreitägige Burgfest vermittelt, bei dem zahlreiche Ritter, Gaukler, Handwerker und Künstler mittelalterliche Traditionen neu aufleben ließen.

Im Ritterkampf für Ruhm und Ehre

Nicht nur sie genossen die Veranstaltung, sondern auch tausende Besucher. "Es waren zwar nicht ganz so viele wie im vergangenen Jahr, aber wir waren mit der Resonanz trotzdem zufrieden", sagt Eberhard Heieck von der Coex-Veranstaltungsagentur. Traditionsgemäß stellte der Auftakt an Himmelfahrt den Höhepunkt dar, zumal gleich ein historischer Umzug auf das Publikum wartete. "Da war es brechend voll", berichtet Eberhard Heieck.

Direkt im Anschluss freuten sich vor allem die jungen Besucher über den "Ritterkampf um Ruhm und Ehre". "Da haben sich einige ganz schön die Köpfe eingeschlagen", sagt der Organisator über die teilnehmenden Ritter. Möglich war der intensive Kampf mit Axt und Schwert nur durch das Können der Mitwirkenden sowie durch die Vollrüstungen, die vor harten Schlägen schützten.

Kurzes Gewitter hält das Markttreiben nicht auf

Die "Zauberhafte Reise in die Zeit des Mittelalters" - so lautete das Motto des 27. Burgfests - erwies sich aber auch in künstlerischer Hinsicht als äußerst interessant. Schließlich zeigten Gaukler und zahlreiche Musik-Bands Darbietungen auf hohem Niveau. Doch auch Schmiede, Filzer oder Kerzenzieher brachten so manchen Zuschauer mit ihrem Handwerk zum Staunen. Einen kleinen Dämpfer gab es am Donnerstagnachmittag. "Da hat wohl die Unwetterwarnung einige Besucher abgehalten", vermutet Heieck. Doch so schlimm wie angekündigt wurde es nicht. Nach kurzem Regen und Gewitter ging das Markttreiben weiter - inklusive Feuerwerk.