Teams der Region blühen im Pokal auf

Fussball Lokalvertreter im Halbfinale beim Pokalwettbewerb

teams-der-region-bluehen-im-pokal-auf
Die Gornauer Fußballer hielten ihr Tor geschützt und gewannen das Viertelfinale gegen Großrückerswalde II souverän mit 6:0. Foto: A. Bauer

Zschopau. Für zwei Fußball-Mannschaften, die in der Hinrunde der Erzgebirgsliga enttäuscht haben, erweist sich der Pokalwettbewerb offenbar als Heilmittel.

Sowohl der unter den Erwartungen gebliebene FSV Zschopau/Krumhermersdorf als auch der Tabellenletzte SV Blau-Weiß Deutschneudorf haben das Halbfinale des Erzgebirgspokals erreicht. Im Fall der Krumhermersdorfer war dafür allerdings eine Extra-Schicht notwendig.

Beim Kreisliga-Spitzenreiter in Mildenau ging der FSV dank Maximilian Desczyk zwar früh in Führung (17.). Weil aber zehn Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit der Ausgleich fiel, ging es in die Verlängerung - und schließlich sogar ins Elfmeterschießen. Dort behielt der Favorit die Nerven und siegte letztlich mit 6:5.

Wann platzt der Knoten?

Knapp ging es auch in Deutschneudorf zu, wo die Blau-Weißen gegen den FSV Burkhardtsdorf als Außenseiter angetreten waren. Schließlich ist die Mannschaft von Trainer Olaf Mehnert in der Liga noch ohne einen einzigen Sieg.

"Wir wussten schon gar nicht mehr, wie es sich anfühlt zu gewinnen", sagt der Coach, der dieses Gefühl inzwischen wieder kennen dürfte. Denn dank eines Eigentors des Gäste-Keepers, der sich den Ball bei tief stehender Sonne ins eigene Tor faustete, gewann Deutschneudorf mit 1:0. Nun soll auch das Nachholspiel am Sonntag in Bermsgrün gewonnen werden, um doch noch mit einem positiven Gefühl in die Winterpause zu gehen.

Auch im Kreisklassenpokal lief es aus lokaler Sicht sehr gut. So konnte sich der FV Amtsberg dank der beiden Doppelpacks von Robert Gerhardt und Florian Günther in Schlettau mit 4:0 durchsetzen. Das Ticket fürs Halbfinale löste ebenso der SV Germania Gornau, der den SV Großrückerswalde mit 6:0 bezwang. Herausragender Akteur war dabei Mihaita Burduja, der drei Tore erzielte.