• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Termine für Zwönitzer Eventkalender stehen

Zuschuss Stadt investiert 138.350 Euro

Zwönitz. 

Zwönitz. Der Veranstaltungskalender 2021 für Zwönitz und die Ortsteile ist erstellt. Seitens der Stadt Zwönitz plant man die Durchführung beziehungsweise die Unterstützung finanziell, materiell und personell. In Summe investiert die Kommune 138.350 Euro. Der benötigte Zuschussbedarf ist im Haushaltsjahr 2021 eingestellt. Der Zwönitzer Stadtrat hat dem in seiner Dezember-Sitzung bereits zugestimmt. Die beiden größten Posten beziehen sich mit 30.000 Euro auf die Sommer-Oldies vom 30. Juli bis 1. August, die immer alle zwei Jahre stattfinden und auf das 24. Zwönitzer Erntedankfest/ 28. Erzgebirgischen Pferdetag, wo man in Summe 35.000 Euro investiert.

Geplant sind 2021 auch jährlich wiederkehrende Highlights, wie die Lichtmeß am 2. Februar, die Zwönitztal-Radtour am 4. Juli, die Zwönitzer Kirmes am 23./24. Oktober und die Zwönitzer Hutzentage vom 26. bis 28. November. Ob dies coronabedingt alles so stattfinden kann, wie man es geplant hat, dahinter steht ein Fragezeichen. Wolfgang Triebert, der Bürgermeister von Zwönitz sagt: "Wir haben den Weg so gewählt, dass wir gesagt haben, wir planen, als gäbe es Corona nicht. Wir wissen alle, dass dies sehr blauäugig ist und wahrscheinlich auch nicht den Nagel auf den Kopf trifft." Das Stadtoberhaupt sagt auch: "Natürlich würden wir gern Lichtmeß feiern, aber ehrlich gesagt, glauben wir nicht daran, dass es möglich sein wird. Trotzdem haben wir den Termin mit aufgenommen." Die geplanten Veranstaltungen beschreibt Triebert als einen bunten Blumenstrauß, den man gern realisieren würde: "Wir stehen bereit und ich hoffe einfach, dass im Mai eine Beruhigung eintritt und Events wieder anlaufen."