• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Thalheimer Oberschule wird grundhaft saniert

arbeiten Neue Brandschutzanforderungen müssen erfüllt werden

Thalheim. 

Thalheim. An der Oberschule in Thalheim laufen derzeit umfangreiche Sanierungsarbeiten. Begonnen wurden diese am 25. Juni dieses Jahres, am 31. Oktober 2020 soll alles planmäßig abgeschlossen sein. Der Umbau ist notwendig, weil Anforderungen des Brandschutzes und Auflagen der Bauaufsicht erfüllt werden müssen. Für das Projekt wird mit Kosten von insgesamt gut 2, 3 Millionen Euro gerechnet. Voraussichtlich 1,87 Millionen Euro werden davon gefördert.

Drei Bauabschnitte

Unter die umfangreichen Brandschutzmaßnahmen fallen der Einbau eines Rauch- und Wärmeabzugs, die Vervollständigung der Brandmeldeanlagen, die Abtrennung der notwendigen Flure zum Treppenhaus, der Einbau von Brandschutzdecken und die Verkleidung der Stahlträger. Außerdem werden die Klassenzimmer im vierten Obergeschoss sicherer gemacht, zum Beispiel durch das Verlegen von nichtbrennbaren Fußbodenbelägen.

Die Sanierung wird in insgesamt drei Bauabschnitten erfolgen. Während des ersten Bauabschnitts ist der Mittelbau betroffen, dieser soll Ende 2018 fertiggestellt sein. "Im zweiten und dritten Obergeschoss entstehen dabei zwei neue Garderoben in ehemaligen Klassenräumen", berichtet Silvio Wallus, der Sachbearbeiter Gebäudemanagement der Stadt Thalheim. Dadurch gehen zwei Klassenräume verloren, die im Dachgeschoss neu entstehen. Für den gesamten Prozess werden zehn Lose ausgeschrieben. Das Gebäude wurde ursprünglich Ende des 19. Jahrhunderts errichtet, in den folgenden Jahrzehnten kamen immer wieder neueAnbauten dazu. Die letzte Erweiterung war 1996 mit dem Bau eines Fachkabinetts.



Prospekte