Theater-Reise zum Erdmittelpunkt

Ferienprogramm Morgen ist Premiere für Kindertheaterstück in Olbernhau

Fünf Ferienkinder zwischen acht und zwölf Jahren begeben sich derzeit im Olbernhauer Jugend- und Kulturzentrum Theater Variabel auf eine spannende Reise zum Mittelpunkt der Erde. Dafür brauchen die Jungen und Mädchen aber weder Hacke und Schaufel noch einen geheimen Plan. Denn bei dem einwöchigen Projekt handelt es sich um die Theaterferien der soziokulturellen Einrichtung und natürlich ist die Reise ein Stück, dass die Kinder einstudieren. In einer kindgerechten und pädagogisch aufbereiteten Fassung von Theater-Chef Gunnar Rug werden darin das Kinderbuch "Kleiner König Kalle Wirsch" und der Jule-Vernes-Klassiker gemischt. Da Gunnar Rug dabei außerdem in Form eines Improvisationstheater auf starre Textbücher verzichtet kann man gespannt sein, wie die Kinder ihre Rollen interpretieren. Morgen um 10.30 Uhr soll die Aufführung auf der Bühne des Theaters ihre Premiere feiern.

"Ein Ferienprogramm in dieser Form gestalten wir seit 20 Jahren, auch dank vieler ehrenamtlicher Helfer", so Gunnar Rug. So sind in diesem Jahr unter anderem Claudia Helmert und Caroline Gallert dabei und sorgen nicht nur dafür das die Kostüme richtig sitzen und das Lampenfieber sinkt. "Die Kinder sind jeden Tag von halb zehn bis 13 Uhr bei uns und bekommen ein warmes Essen aus der Olbernhauer Schulküche serviert", so Evelyn Meyer, Mitarbeiterin im Theater Variabel. Neben dem Sprechen und dem Schauspiel haben die Mädchen und Jungen auch das Bühnenbild selbst gestaltet. Viele würden während der Woche richtig aufblühen und lernen aus sich heraus zu gehen, meinten die Mitarbeiter. Und natürlich seien die kleinen Schauspieler auch immer mächtig stolz, wenn sie am Ende der Aufführung mit Applaus belohnt werden.