THW Annaberg lädt zum Familientag

Hilfswerk Ortsverband feiert sein 20-jähriges Jubiläum mit einem gorßen Fest

thw-annaberg-laedt-zum-familientag
Auch der Bergungstrupp gibt Einblicke in seine Rettungsmaßnahmen. Foto: Ilka Ruck

Ehrenfriedersdorf . Ob Elektroversorgung, Bergung oder Logistik, die Mannschaft des Technischen Hilfswerkes (THW) Ortsverband Annaberg mit Sitz in Ehrenfriedersdorf ist für jeden Einsatz im In- oder Ausland bereit. Und das nun schon seit 20 Jahren. So ein Jubiläum muss gefeiert werden.

Deshalb gibt es am kommenden Samstag von 10 bis 16 Uhr zum Familientag des THW Ortsverbandes Technik zum Anfassen und hautnah zu erleben. Jung und Alt dürften begeistert sein, wenn die große Technikschau und das dazugehörige Familienprogramm zur Jubiläumsfeier des Ortsverbandes im Gewerbegebiet an der B 95, Haus 4c in Ehrenfriedersdorf starten.

Das wird zu sehen sein

Mit dabei sind Polizei, Zoll, Hundestaffel, Rettungsdienst, verschiedene Feuerwehren und natürlich die THW Fachgruppen mit Live-Vorführungen. Zu erleben gibt es schwere Bergung, Trinkwasserversorgung, Räumen, Wasserschaden und Pumpen. Für die Kinder gibt es diverse Überraschungen und sie können sich auf einer Hüpfburg austoben. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Richtig spannend dürfte es jedoch bei den Vorführungen werden.

Ehrenamtliche Arbeit

Um den vielfältigen Anforderungen des Bevölkerungsschutzes und der örtlichen Gefahrenabwehr gewachsen zu sein, setzt das THW auf eine Kombination von universellen Bergungsgruppen und spezialisierten Fachgruppen. Die Bergungsgruppen sind mit Ausstattung und Personal in der Lage, ein breites Aufgabenspektrum abzudecken, das heißt zu retten, zu bergen, Sicherungs- und leichte Räumarbeiten vorzunehmen sowie vielfältige technische Hilfe zu leisten.

Dies alles passiert im Ehrenamt, was heißt, für das THW muss man brennen. "All unsere Leute, von der Jugend bis zum Rentner, bringen sich freiwillig in ihrer Freizeit beim THW mit ein. Wer gerne bei uns mitmachen möchte, der ist herzlich willkommen", erklärt Zugtruppführer Alexander Haase und lädt Jung und Alt für Samstag ein.