Tierisch gesund: Was fressen Bartagamen?

Tiere Mini-Uni erklärt gesunde Ernährung von Wild- und Haustieren

tierisch-gesund-was-fressen-bartagamen
Vanessa Pilz (li.) mit Seminarleiterin Silvia Günther - auch bei Bartagamen ist es wichtig, auf die richtige Ernährung zu achten. Foto: Wendland

Aue. Tierisch gesund - gesunde Ernährung von Haus- und Wildtieren: dieses Thema stand jetzt als Überschrift bei der Mini-Uni, die der Förderverein "Zoo der Minis" Aue in Zusammenarbeit mit mehreren Partnern für junge Leute durchführt. Diesmal waren es elf Teilnehmer. Vanessa Pilz, die gerade Bundesfreiwilligendienst in der Ganztagesbetreuung an der Oberschule Aue-Zelle absolviert, gehörte dazu.

Die 19-jährige aus Aue sagt: "Es sind ganz verschiedene Erfahrungen, die man mitnimmt. Diesmal ging es ganz konkret um das Futter der Tiere, was gut für sie ist und was nicht." Seminarleiterin Silvia Günther hatte unter anderem zwei Bartagamen mit dabei. Die Tiertherapeutin aus Affalter erklärt: "Gesunde Ernährung ist bei Tieren genauso wichtig, wie bei Menschen."

Beachten sollte man, so Günther: "Was für Menschen gut ist, kann für das Tier durchaus giftig sein." In der Mini-Uni geht es unter dem Motto "Der Natur auf der Spur" um verschiedenste Seminare, Workshops oder Begegnungsangebote.