• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Tischtennis-Profi besucht Marienberger Gymnasium

Projektwoche Alexander Flemming zeigt Schülern Tipps und Tricks

Marienberg. 

Marienberg.Kurz vor den Sommerferien sorgt am Marienberger Gymnasium stets eine Projektwoche für Abwechslung. Schon seit 21 Jahren gibt es diese Tradition. Die Themen sind dabei breit gefächert. Zwischen Geschichte und Biologie können die Schüler ebenso wählen wie die Möglichkeit, an Seifenkisten zu basteln.

Oder aber sie beschäftigen sich fünf Tage lang mit Sport - und auch dort ist die Auswahl groß. Vom Tanzen über Handball bis hin zum American Football reichte die Spannbreite der Sportarten, die diesmal in den Fokus rückten. Zum Programm gehörte dank Paul Butter auch Tischtennis. Er war einer der Zehntklässler, die für die Organisation des jeweiligen Projekts verantwortlich waren. Und damit es an der Tischtennisplatte richtig interessant wurde, hatte er prominenten Besuch eingeladen.

 

Tipps und Tricks vom besten Tischtennisspieler Ostdeutschlands

Als Spieler des TTV Blau-Gelb Marienberg konnte Paul Butter den 20 Teilnehmern seines Projekts auch selbst einiges beibringen. Schließlich spielt der 16-Jährige schon für die zweite Männer-Mannschaft in der Erzgebirgsliga. Doch Alexander Flemming hatte noch weitaus mehr Tipps und Tricks parat. Bei dem gebürtigen Leipziger handelt es sich um den besten Tischtennisspieler Ostdeutschlands. "Ich kenne ihn, weil ich schon zweimal an Trainingscamps teilgenommen habe, die er organisiert", sagt Paul Butter über den 31-jährigen, der 2013 Dritter der Deutschen Meisterschaft geworden war und außerdem zwei nationale Titel im Doppel vorzuweisen hat.

Aktuell spielt Flemming für den TV Hilpoltstein in der 2. Bundesliga. Außerdem widmet er sich Nachwuchs-Projekten und folgte daher der Einladung nach Marienberg gern. Hier erklärte er zum Beispiel, dass der kleine Ball bis zu 130 km/h schnell sein kann. Mehr als die Theorie begeisterte die Schüler aber die Praxis. Dazu gehörte auch ein Schaukampf mit Paul Butter, bei dem Flemming auch mit Schneidbrett und Bratpfanne spielte. "Cool", staunten die Gymnasiasten.



Prospekte