Töpferwerkstatt bleibt erhalten

Verein Kulturkreis Stollberg und Umgebung besteht 25 Jahre

toepferwerkstatt-bleibt-erhalten
Ramona Brauer, Monika Höfner und Erika Würkert (v. li.) sind in der Töpferwerkstatt aktiv. Foto: R. Wendland

Stollberg . Der Kulturkreis Stollberg und Umgebung ist weiterhin in der Region aktiv. Vorsitzende ist jetzt Ramona Brauer. Sie hat die Nachfolge von Susann Ebert angetreten. Aktuell zählt der Verein zwischen 15 und 20 Mitglieder.

Das sei etwas schwankend, so die Vorsitzende. In diesem Jahr steht noch eine Feierlichkeit an - am 15. September nämlich, begeht der Verein sein 25-jähriges Bestehen. Dazu hat man sich einige Gedanken gemacht. Die Vorbereitungen dahingehend laufen. Eingeladen hat man für die Geburtstagsfeier, die 14 Uhr am Walkteich in Stollberg beginnen soll, unter anderem dabei ist eine Gruppe, die mit Trommeln rhythmische Musik erzeugt. Geplant sei zudem eine Feuershow. In der Form müsse man sehen, wie sich die Temperaturen entwickeln wegen der Waldbrandgefahr, so Brauer. Speziell für die Jüngsten plant man, dass ein Zauberer auftritt. Aufgebaut wird zudem eine Bastelstraße mit verschiedensten Möglichkeiten. Kinderschminken wird es geben und auch eine Hüpfburg will der Verein aufstellen. Eine Tombola soll das bunte und abwechslungsreiche Programm abrunden. Jürgen Axt hat man gewonnen als Moderator und DJ. Vor 25 Jahren fing der Verein in Neukirchen seine Arbeit an und hat seither eine wechselvolle Geschichte erlebt. Auch nach dem Umzug nach Stollberg. Ramona Brauer sagt: "Die Tendenz zeigt seitdem eher nach unten." Aktuell ist der Verein in der Töpferwerkstatt im Kulturbahnhof zu finden. Diese Werkstatt wolle man erhalten. Auf finanzielle Unterstützung kann der Verein nicht hoffen, er muss sich selbst tragen. Durch die Werkstatt, durch Näharbeiten und die mobile Arbeit funktioniere es so einigermaßen.