Tötungsdelikt in Aue: Drei Haftbefehle erlassen

Ermittlungen Zusammenarbeit von Polizei und Staatsanwaltschaft bringt Erfolg

toetungsdelikt-in-aue-drei-haftbefehle-erlassen
Foto: Harry Härtel

Aue. Im Zuge der Ermittlungen um einen getöteten 27-jährigen Mann in Aue sind gestern früh drei Tatverdächtige festgenommen worden. Ein 21-Jähriger und ein 26-Jähriger wurden im Erzgebirgskreis gefasst, ein weiterer Verdächtiger konnte im Bereich der Polizeidirektion Görlitz festgenommen werden.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft heute Nachmittag mitteilten, gehen die Ermittler derzeit davon aus, dass die Tatverdächtigen das Opfer in der Nacht zum 18. April auf dem ehemaligen Auer Bahnhofsgelände durch massive Gewalteinwirkung zu Tode brachten und anschließend dort zurückließen. Immer noch unklar sind Umstände sowie Motive der Tat. Auch die jeweilige Tatbeteiligung der drei gilt es nun noch zu klären.

Gestern und am heutigen Donnerstag wurden die Tatverdächtigen in Chemnitz einer Ermittlungsrichterin vorgeführt, die Haftbefehle gegen sie erließ. Sie befinden sich nun in Justizvollzugsanstalten.