Tolle Resultate bei tollem Wetter

Leichtathletik Nachwuchs präsentiert sich beim Mehrkampf in starker Form

tolle-resultate-bei-tollem-wetter
Rosalie Weber, hier zu sehen beim Weitsprung, gewann Bronze im Mehrkampf der W 13. Foto: Andreas Bauer

Stollberg. Was für ein Gegensatz: Musste das Mehrkampf-Sportfest des LV 90 Erzgebirge vor einem Jahr wegen Starkregen und Schnee abgesagt werden, so konnten die jungen Leichtathleten diesmal bei sommerlichen Temperaturen in die neue Freiluftsaison starten. Viele nutzten die optimalen Bedingungen in Stollberg, um auf Anhieb neue Bestleistungen aufzustellen. Die Motivation war groß. Schließlich ging es bei diesem Wettkampf um die Medaillen der Erzgebirgsmeisterschaft im Mehrkampf. Während die jüngsten Teilnehmer dabei mit Weitsprung, Sprint und Schlagballwurf drei Disziplinen zu meistern hatten, kamen ab der Altersklasse 10 im Fünfkampf noch die Hürden und der 800-Meter-Lauf dazu.

Teilnehmerrekord von 150 Startern

"Wir hatten richtig Glück mit dem Wetter. Dadurch war das Teilnehmerfeld mit 150 Startern aus zehn Vereinen richtig groß. So viele hatten wir noch nie", freute sich Regionaltrainer Maik Werner. Neben der guten Resonanz freute er sich auch über das hohe Niveau des Wettkampfes. Fast alle Vereine waren am Ende auf dem Treppchen vertreten und stellten Sportler, die schon zu diesem frühen Zeitpunkt die E-Kader-Norm knacken konnten.

Besonders die Mädchen zeigten große Leistungen

Im Fall des gastgebenden LV 90 Erzgebirge erreichte elf Starter die nötige Punktzahl. Stark war vor allem der Mädchen in der W 13. "Dass Siegerin Sarah-Michelle Leichsenring über die Hürden unter zehn Sekunden bleiben konnte, war riesig", so Werner. Auch die 51,5 Meter der zweitplatzierten Svenja Hübner im Ballwerfen seien für ein Mädchen überragend. Svenja Hübner (3.) machte den Dreifacherfolg des LV 90 komplett. Die beste Platzierung für den SV 1870 Großolbersdorf erreichte Patrick Gerlach, der sich in der M 10 als Vizemeister lediglich Matthäus Hengst geschlagen geben musste.