• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Tom Lindner gewinnt Erzgebirgsrundfahrt

Radsport Der Sportler vom Team P & S Metalltechnik holte den Sieg

Einsiedel. 

Einsiedel. Tom Lindner vom Team P & S Metalltechnik hat die 41. Auflage der Erzgebirgsrundfahrt gewonnen. Der Eintagesklassiker mit Start und Ziel vor dem Einsiedler Brauhaus wurde auch in diesem Jahr als Radsport- Bundesligarennen der Altersklasse U 23 ausgetragen. Der 20-Jährige aus Niedercrinitz bei Zwickau fuhr nach rund 170 Kilometern vor Luca Dressler (Lotto-Kern Haus) und Dominik Röber, der ebenfalls das Trikot vom P & S Metalltechnik trägt, über die Ziellinie.

Glücklicher Tagessieger

"Ich bin echt happy ! Es ist für mich der erste Sieg in diesem Jahr", sagte der Tagessieger. Dass es während des Rennes immer wieder kräftig regnete und das Profil der neu konzipierten Runde alles andere als einfach war, kam Lindner entgegen. "Bei solchem Wetter fühle ich mich durchaus im Sattel wohl", sagte der Pedaleur, der bei der jüngsten Deutschland Tour im Konzert der Weltspitze unbekümmert mitfuhr und am Ende in der Gesamtwertung einen bemerkenswerten 14. Platz belegte.

Lob vom BDR

"Die neue Streckenführung hat mir sehr gut gefallen. Zudem standen unterwegs sehr viele Zuschauer. Die Autofahrer verhielten sich während der Durchfahrt des Feldes vorbildlich", wertete Günter Schabel. Der Vizepräsident Leistungssport des BDR zählt bei der Erzgebirgsrundfahrt seit Jahren zu den Stammgästen. Eine Feuerprobe musste hingegen Matthias Friedemann bestehen. Der ehemalige Radprofi agierte erstmals als sportlicher Leiter der Erzgebirgsrundfahrt. 2003 und 2004 war er die Schleife noch als Aktiver mitgefahren. "Im Auto war es für mich mehr Stress, als ich mir vorgestellt hatte. Alles in allem war es eine sehr gelungene Veranstaltung. Wir haben ein super spannendes Radrennen mit sehr viel Dynamik erlebt. Trotz des Regens lieferten die Renner eine tolle Show ab", sagte der 37-Jährige, der aus Rochlitz stammt und seit einigen Jahren in Chemnitz wohnt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!