• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Torwarttrio ist komplett

Fußball FC Erzgebirge Aue bestreitet in dieser Woche zwei Testspiele

Aue. 

Das Trainingslager von Drittligist FC Erzgebirge Aue im thüringischen Bad Blankenburg ist Geschichte. "Das war eine sehr harte Woche für uns alle - natürlich für die Mannschaft, aber auch für unseren Trainerstab", resümierte Cheftrainer Pavel Dotchev auf der Vereinshomepage (www.fc-erzgebirge.e): "Ich glaube, dass es unterm Strich eine sehr gelungene Woche war." Einiges habe man bereits verbessern können. Zudem sei es darum gegangen, dass sich die Spieler auch außerhalb des Platzes, also privat, besser kennenlernen.

Die Vorbereitung auf die erste Drittligasaison nach dem Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga geht natürlich auch nachdem Trainingslager weiter. In dieser Woche stehen für das Team von Trainer Pavel Dotchev sieben Trainingseinheiten und zwei Testspiele auf dem Programm.

So treffen die Erzgebirger am heutigen Mittwoch 18:00 Uhr in Pockau auf den FK Teplice. Am kommenden Samstag (10.7.) sind die Veilchen ab 14 Uhr in Neustadt im Vogtland gefragt. Dort ist ein Testspiel gegen den VfB Auerbach fest geplant.

Derweil hat der FC Erzgebirge Aue sein Torhüter-Trio komplettiert. Zum Abschluss des Trainingslagers in Thüringen erhielt Robert Jendrusch seinen ersten Profivertrag. Der aus Zschorlau stammende 19-Jährige Torhüter unterschrieb bei den Veilchen bis Ende Juni 2017. FCE-Sportdirektor Steffen Ziffert lobte: "Robert ist ein sehr talentierter und bodenständiger Bursche." Er habe das Torhüter-ABC beim Nachwuchs des FCE erlernt und sich dort vorbildlich entwickelt. "Der Übergang zu den Profis ist daher nur folgerichtig und zugleich zukunftsweisend. Mit Martin Männel, Mario Seidel und Robert sind wir auf dieser Position prima augestellt", so Ziffert.



Prospekte