Tourist-Information Greifensteine eröffnet

Tourismus Elf Orte der Zwönitztal-Greifensteinregion

tourist-information-greifensteine-eroeffnet
Susanne Martin, Corinna Bergelt und Silke Möckel (v.r.) freuen sich auf ihre neuen Herausforderungen. Foto. Ilka Ruck

Ehrenfriedersdorf. Für die Mitarbeiterinnen der Tourist-Information Greifensteine begann am Mittwoch ein neues Stück Zukunft. Gemeinsam mit zahlreichen Gästen, Bürgermeistern, Touristikern, Landrat Frank Vogel und Staatsminister Thomas Schmidt weihten sie die neue Tourist-Information im Berghaus auf den Greifensteinen ein.

Es ist ein Projekt, das Mut und Zuversicht brauchte. Mut, den die elf Orte der Zwönitztal-Greifensteinregion von Amtsberg bis nach Geyer, Thum und Zwönitz, aufgebracht haben. Das weiß auch Silke Franzl als Bürgermeisterin von Ehrenfriedersdorf. Denn immerhin hat die Stadt Ehrenfriedersdorf insgesamt 30.000 Euro in Renovierungs- und Umgestaltungsarbeiten im Berghaus investiert. Weitere Neuerungen werden folgen.

Hier werden alle Fragen rund um den Aufenthalt in der Region beantwortet

Zur Eröffnung freute sich Silke Franzl: "Elf Städte und Gemeinden im ländlichen Raum haben nach kontroversen Diskussionen den Schulterschluss gewagt." Landrat Frank Vogel betrachtet den Tourismus nicht als freiwillige Aufgabe. Für ihn ist er ein Wirtschaftsfaktor und damit eine Pflichtaufgabe.

Die Pflichten und damit die Betreibung der neuen Tourist-Information Greifensteine übernimmt nun der Verein zur Entwicklung der Zwönitztal-Greifensteinregion. Dazu informierte Tourismuskoordinatorin Corinna Bergelt: "Nach Abschluss der Umbauarbeiten steht die Tourist-Information den Gästen der Region mit neuer Besetzung wieder als Ansprechpartner für alle Fragen rund um einen Aufenthalt in der Greifensteinregion zur Verfügung. Hier werden umfassende Informationen zu Ausflugszielen, Veranstaltungen, Wandertouren und vielem mehr geboten. Neben Flyern und Kartenmaterial erhalten die Gäste eine umfangreiche und serviceorientierte Beratung. Auch ein Sortiment an regionalen Produkten wird es geben."

Geöffnet hat die Tourist-Information sieben Tage in der Woche.