Traditionelles Anlichteln

Weihnachtsmarkt Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Es wird Angelichtelt und zwar pünktlich 18 Uhr am Samstag: das ist in der Bergstadt Schneeberg Tradition und wird auch in diesem Jahr so gehandhabt. Dazu gehört auch das Turmblasen vom Turm der St. Wolfgangskirche. Der Weihnachtsmarkt ist mittlerweile aufgebaut und auch der Baum steht bereits. Die letzten Vorbereitungen für den Start des Weihnachtsmarktes laufen auf Hochtouren. Die Verträge mit Händlern, Kapellen und Orchestern sind geschlossen und auch so ist alles gut vorbereitet. Es kann also theoretisch nichts mehr schief gehen. In diesem Jahr hat man auf dem Schneeberger Weihnachtsmarkt insgesamt 32 Buden aufgebaut, die durch die verschiedensten Händler mit Leben erfüllt werden. Auch steh in diesem Jahr wieder ein nostalgisches Karussell für die jüngsten Besucher des Weihnachtsmarktes. Zudem wird die Märcheneisenbahn ihre Runden drehen. Erstrahlt die Innenstadt von Schneeberg erst einmal im Lichterglanz, dann beginnt die gemütliche Zeit. Der Schneeberger Weihnachtsmarkt öffnet seine Tore vom 28. November bis 20. Dezember. Die festliche Eröffnung des Schneeberger Weihnachtsmarktes mit der Schneeberger Bergkapelle gibt es diesen Samstag 14 Uhr auf dem Marktplatz. Vor dem Anlichteln gibt es weihnachtliche Unterhaltung mit den "Fidelen Jungs". Zum 1. Advent startet man 14:30 Uhr mit dem Programm und zwar mit einem weihnachtlich-bergmännischen Konzert mit dem Musikkorps der Bergstadt Schneeberg. Ein adventliches Konzert mit den "Lichtensteiner Turmbläsern" beginnt 16 Uhr. Adventsmusik ist ab 18 Uhr in der St. Wolfgangkirche zu hören und bereits ab 15 Uhr beginnt ein Hutzennachmittag mit dem Erzgebirgsensemble Aue im Kulturzentrum "Goldne Sonne" in Schneeberg. Auf dem Schneeberger Weihnachtsmarkt sollen sich Besucher heimisch fühlen und sich Weihnachtsstimmung holen. Wohin man schaut: Lichterglanz. Der Duft von Glühwein und weihnachtlichen Leckereien steigt Besuchern in die Nase und aus den Lautsprechern ertönt dezent im Hintergrund weihnachtliche Musik. Der großzügige Weihnachtsmarkt bietet genügend Raum zum Bummeln und Verweilen. Zwischen Glühweihstand und Grill trifft man sich, man plauscht gerne einmal. Die Schneeberger hoffen auf zahlreiche Besucher auf ihrem Weihnachtsmarkt.