• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Trauer und Freude liegen im Zoo der Minis nah beisammen

Zoo Nach dem Abschied von "Ferrett" - Bruce hat eine neue Partnerin

Aue. 

Aue. Trauer im Auer Zoo der Minis - dort hat man sich jetzt von "Ferrett" verabschieden müssen.

 

Ferrett erreichte ein stolzes Alter

Die Zwergotterdame, die 1994 im Zoo Rotterdam geboren wurde, kam 2001 nach Aue und gehörte von Anfang an zu den absoluten Publikumslieblingen. In den letzten Monaten hatte das sonst so quirlige Otterweibchen immer wieder mal Beschwerden aufgrund ihres Alters. Da auch eine medikamentöse Behandlung nur eine kurzzeitige Besserung brachte, hat man sich schweren Herzens entschlossen, Ferrett zu erlösen - sie ist friedlich eingeschlafen. In der Natur erreichen Zwergotter ein Höchstalter von 15 Jahren und im Zoo sind es selten auch 20 Jahre. Damit hat Ferrett ein stolzes Alter erreicht.

 

Junge Otterdame neu im Zoo eingezogen

Zwergotter sind sehr soziale Tiere. Im Auer Zoo haben Ferrett und ihr jüngerer Partner Bruce sieben Jahre sehr harmonisch zusammengelebt, doch aufgrund des hohen Alters von Ferrett kam es nie zum erwünschten Nachwuchs. Das Otterweibchen hinterlässt eine große Lücke. Man hat fieberhaft nach einer neuen Partnerin für Bruce gesucht, damit er nicht zu lange unter dem Verlust leiden muss. Mittlerweile ist mit Li eine junge Otterdame eingezogen, die 2013 geboren ist und aus dem Zoo Braunschweig kommt. Wie Zootierpfleger Peter Hömke sagt, mögen sich die Beiden und verstehen sich gut.

Otter können eine Kopfrumpflänge von bis zu 60 Zentimetern erreichen und bis zu fünf Kilo an Gewicht auf die Waage bringen. Ursprünglich stammen sie aus Indien und Südostasien. Der Auer Zoo der Minis ist täglich ab 9 Uhr geöffnet und Einlass-Schluss ist 17:30 Uhr. Infos zum Auer Zoo der Minis unter: www.zooderminis.de.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!