• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Im Gelenauer Depot sind Tretautos und mehr zu bestaunen

Freizeit Depot Pohl-Ströher in Gelenau lädt noch bis zum 31. August zum Besuch ein

Gelenau. 

Gelenau. Nur noch bis zum 31. August gibt es die Sommerschau im Gelenauer Depot Pohl-Ströher zu bestaunen. Die Schau mit zahlreichen Sonderthemen lädt jeweils Dienstag bis Sonntag von 10 bis 16 Uhr ein. Neben vielen Käthe Kruse Puppen, einem Marionettentheater, bergmännischer Volkskunst sowie Spielzeug dürften sich vor allem Liebhaber von historischen Kinderfahrzeugen auf Neuheiten freuen.

 

Weltgrößte Kollektion seiner Art

Dazu erklärt Depotleiter Michael Schuster: "Seit Oktober 2018 wird dieses Thema noch stärker in den Fokus gerückt. Die 'Martine & Bertram Pohl Foundation, Luxembourg' konnte eine sehr umfangreiche, 450 Stücke zählende Sammlung historischer Kinderfahrzeuge übernehmen und wird diese künftig weiterführen. Diese Teilsammlung Walter Krögler, Wien ist gemeinsam mit der Teilsammlung Holler, Chemnitz die vermutlich weltgrößte Kollektion dieser Art und wird das Depot Pohl-Ströher in seiner Position stärken."

 

Sammler und Restauratoren sind stolz auf ihre Stücke

Stolz ist der Sammler, Sammlungsbetreuer und Restaurator Eckart Holler vor allem auf ein neu ausgestelltes Tretauto, einen Mercedes Benz 15/70/100 PS, der 1924 in echt gebaut und 1926 im Original als Kinderfahrzeug gefertigt wurde. "Das Fahrzeug ist ein Einzelstück, sicherlich aus einer Unternehmerfamilie, denn so etwas konnte sich sonst kaum jemand leisten. Es ist kein Bastelwerk, sondern es entstand in der Lehrwerkstatt des Mercedes Werkes in Berlin-Marienfelde.

Die Karosserie besteht aus Holz, Stahl und Messingblech, das Fahrgestell aus Stahl und die Vorderachse sogar aus Gusseisen. Die Speichenräder sind luftbereift und die Tretkurbel geht über eine Kette auf die Hinterachse", schwärmt der Chemnitzer Sammler, der zudem mit seinem neu erschienenen Buch "Historische Kinderfahrzeug - Tretautos & mehr" einen umfangreichen Auszug aus seiner Sammlung herausgebracht hat.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!