Trial-Saison beginnt für Scheibenberger Brüder in Tschechien

motorsport Platzierungen zunächst nicht so wichtig

Nepomuk/ Scheibenberg. 

Nepomuk/ Scheibenberg. Nachdem die Trial-Saison hierzulande, noch bevor sie überhaupt begonnen hatte, auf vielen Ebenen abgesagt ist, geht das Nachbarland Tschechien anders mit der schwierigen Situation um. Hier werden seit letztem Wochenende in Nepomuk wieder Wettkämpfe veranstaltet.

Mit dabei die Schmelzer-Brüder aus Scheibenberg, der 20-jährige Paul und der vier Jahre ältere Max: "Ohne Frage sind wir froh, nachdem bei uns alles abgesagt wurde, dass die Tschechen ihre Meisterschaft starten. So viele Starter habe ich dort noch nicht gesehen. Es waren neben den vielen Deutschen auch Österreicher am Start. Nachdem es für uns kaum Gelegenheit zum Training gab, haben wir nicht auf die Ergebnisse geschaut. Einfach wieder Freude am Sport haben stand im Vordergrund. Dabei regnete es am Samstag, daher war es sehr rutschig", sagte Paul, der in der zweithöchsten Klasse auf Platz 5 steuerte, sein Bruder Max wurde hier Elfter.

Ebenfalls für den MC Scheibenberg startend, wurde Oscar Großer am Samstag in der Hobbyklasse Achter.