Trommeln tut Ferienkindern gut

Jugendclub AG-Leiter gesucht

trommeln-tut-ferienkindern-gut
Anfang kommender Woche will Mathias Raschke (re.) mit den Besuchern des Jugendclubs wieder musizieren. Foto: Andreas Bauer

Zschopau. Als die Veranstalter der Zschopauer Liedernacht dem örtlichen Jugendclub "High Point" im vergangenen Jahr ein 24-teiliges Instrumenten-Set sowie zwei Cajons spendeten, entstand die Idee, eine Musik-Arbeitsgemeinschaft für Kinder ins Leben zu rufen. Bis heute gibt es zwar noch keine regelmäßigen Treffen, doch Jugendclub-Leiter Mathias Raschke träumt nach wie vor von einer kleinen Band: "Die Instrumente sind da - genau wie interessierte Kinder. Was noch fehlt, ist jemand, der die AG leitet."

Immerhin kann sich Raschke, der selbst leidenschaftlicher Hobby-Musiker ist, in Ansätzen selbst darum kümmern. So wie an diesem Montag, wenn der "High Point" sein Ferienprogramm mit einem Musik-Kurs eröffnet. "Trommeln nach Lust und Laune" heißt es ab 14 Uhr in den Club-Räumen am Launer Ring 4.

"Trommeln tut den Kindern gut", sagt der Jugendclub-Leiter nicht nur in Anspielung auf die Cajons. Neben den aus Peru stammenden Kisten-Trommeln erfüllen auch alle anderen Percussion-Instrumente - von der Triangel über Klanghölzer bis hin zum Tamburin - ihren Zweck.

"Sie fördern die Koordination und die Kreativität. Das geht soweit, dass Kinder auch dazu tanzen können", erklärt Raschke, der sich keinen besseren Auftakt für sein tägliches Ferienprogramm vorstellen könnte. Doch es folgen noch weitere Höhepunkte. So wird am Donnerstag erstmals ein Lkw-Parcours aufgebaut, bei dem die neuen 50 Zentimeter großen Mini-Laster des Jugendclubs zum Einsatz kommen.

"Auch der Ausflug in die Chemnitzer Eissporthalle kommt immer sehr gut an", blickt der Organisator bereits voraus auf den 21. Februar. Jeder Teilnehmer sei herzlich willkommen.