• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Trotz Blindheit glücklich und zufrieden

Besuch Sören Goldberg gewährte Einblicke in seine ganz normale Dunkelheit

Lauterbach. 

Lauterbach. Wie leben eigentlich blinde Menschen? Wie bewältigen sie ihren Alltag? Solchen Fragen ging die Klasse 2 der Grundschule Lauterbach auf den Grund und machte erstaunliche Feststellungen. Im Fach Ethik war das Thema "Menschen mit Behinderungen" dran. Doch Theorie ist eben nur Theorie. So richtig verständlich wird es erst anhand von Fallbeispielen. Gleich in der Nachbarschaft der Bildungseinrichtung lebt mit Sören Goldberg ein von Geburt an blinder Mann. Als er darum gebeten wurde, den Kindern sein Leben zu erklären, sagte er sofort zu.

So besuchten die Mädchen und Jungen den blinden Verwaltungsangestellten. "Soll ich euch mal meine Schreibmaschine vorführen und zeigen, wie ich Bücher lese?, fragte er die Kinder. Diese staunten, als Sörens Finger rasend schnell über die Blindenschrift glitten und er aus einem Tierbuch vorlas. "Wie erfährst du denn, wie spät es ist?, fragte ein Mädchen. "Ich habe eine sprechende Uhr", lautete die Antwort. Fasziniert waren die Kinder zudem als Sören auf seiner Blindenschreibmaschine schrieb. "Wollt ihr auch mal probieren?" "Ganz schön schwer", sagte ein Junge. Insgesamt verloren die Kinder rasch ihre Scheu, als sie feststellen, dass auch Blinde ein ganz normales Leben führen können. Nur, dass sie im Dunkeln kein Licht benötigen, sie vieles über das Gehör, den Geruchs- und den Tastsinn machen und der Blindenstock zu ihren treuen Begleitern gehört.

Sören gab sogar zu, leidenschaftlich gern Auto zu fahren. "Ein solches Angebot gibt es für Blinde auf einen speziellen Übungsplatz in Leipzig. Dort durfte ich sogar mal einen Bus steuern", strahlte der 40-Jährige, der im normalen Alltag die elektronische Post an seinem Computer im elterlichen Betrieb bearbeitet. Aber bläst Sören Trübsal, weil alle anderen um ihn herum sehen können? "Nein, auf keinen Fall. Ich kenne es nicht anders, bin vielseitig interessiert und glücklich so wie ich bin.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!