Trotz Kälte und Nässe: 50 Teilnehmer beim ersten MTB-Marathon

Premiere Mountainbike-Marathon auf dem Rabenberg

Breitenbrunn. 

Breitenbrunn. Auf dem Rabenberg in Breitenbrunn hat es am Sonntag eine echte Premiere gegeben. Dort haben die Organisatoren vom u.p Management aus Dresden den ersten MTB-Marathon Rabenberg gestartet. Beim Start fühlte es sich nicht unbedingt an, wie Sommer - Nässe und Temperaturen unter 10 Grad, machten den Aktiven, die sich der Herausforderung des MTB-Marathons gestellt haben, zu schaffen.

In Summe zählte man 50 Teilnehmer, wie Rennleiter David Lippmann erklärt. Man hätte sich sicher einige Starter mehr gewünscht, gibt der 35-jährige aus Dresden zu: "In Sachsen sind am gleichen Wochenende einige Radsportveranstaltungen gelaufen, die als Mitbewerber dastehen." Gewertet worden ist das MTB-Rennen in Altersklassen - getrennt zwischen Männer und Frauen, Senioren und Seniorinnen. "Neben der klassischen Marathon-Wertung haben wir zusätzlich eine Bergab-Wertung. Dabei werden ausgewählte Elemente separat gezeitet", so Lippmann. Gabriela Krestanova vom Team SupGirls ist in der Damen-Kategorie als einzige Frau am Start gewesen und bei den Männern hat sich Benjamin Michael durchgesetzt und hat das Rennen für sich entscheiden können. Bei den Senioren 1 hat Benno Weber gewonnen und bei den Senioren 2 Heiner Ruppert. Bei den Seniorinnen 1 freut sich Antje Kloster über Platz eins. Alle Ergebnisse vom 1. MTB-Marathon Rabenberg sind im Detail im Internet abrufbar und zwar unter: www.mtb-marathon-rabenberg.de/ergebnisse.html.

Vor 1,5 Monaten haben die Dresdener bereits ein Enduro-Rennen auf dem Rabenberg gestartet und jetzt folgte der MTB-Marathon. Wie es dazu kam, erklärt David Lippmann: "Nach dem Enduro-Rennen saßen wir noch mit den Verantwortlichen des Rabenbergs zusammen und die Idee war es, am Sonntag nach dem Sachsen-Trail eine weitere Veranstaltung zu etablieren. Unter Regie des u.p Managements läuft auch der Mountainbike-Marathon in Dresden.