Trotz Niederlage Grund zum Feiern

Tischtennis TTC Lugau II fährt zur Relegation

trotz-niederlage-grund-zum-feiern
Für den TTC Lugau II gab es im Finale keine Chance. Foto: Carlowitz/PB AL

Lugau. Die Lugauer Zweite musste im "Finale" zum Aufstieg in die 2. Bezirksliga in Zschopau eine klare 2:9 Niederlage hinnehmen. Für den TTC konnte das Spiel nicht schlechter beginnen, denn alle drei Doppelspiele gingen verloren.

Der gute Start konnte ihnen nicht helfen

Obwohl es zeitweise für die Doppel Löbner/Krause gegen Jablinski/Hauswald und Löbel/Helfricht gegen Laskowsky/Richmann sehr gut aussah nach jeweiliger 2:1-Satz-Führung gingen beide Spiele noch mit 2:3 verloren.

Rudoplh/Wenzel hatten gegen Bartsch/Flath mit 0:3 keine Chance. Der Spitzenspieler Veikko Bartsch erhöhte mit einem Sieg gegen Patrick Rudolph auf 4:0 für Zschopau. Die Lugauer waren nun in Zugzwang und konnten den ersten Sieg von Löbner gegen Flath mit 3:0 einfahren.

Die Vorentscheidung fiel im mittleren Paarkreuz

Die endgültige Vorentscheidung wurde dann im mittleren Paarkreuz gelegt, wo erneut die Zschopauer beide Spiele von Jablinsky gegen Löbel (3:1) und Laskowsky gegen Krause (3:2) zum Zwischenstand von 6:1 für den Gastgeber einspielten.

Für TTC Lugau II ist diese Niederlage kein Beinbruch, als Neuling in der Bezirksklasse den zweiten Platz zu erzielen und zur Relegation zu fahren ist schon als großer Erfolg anzusehen.