• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Umweltbewusste Mobilitätswende im Fokus

Tanken Stadtwerken Aue-Bad Schlema stellen Erdgastankstelle auf Bioerdgas um

Aue. 

Aue. Bei den Stadtwerken Aue-Bad Schlema steht eine umweltbewusste Mobilitätswende schon seit einiger Zeit im Fokus. So hat das Unternehmen bereits im Jahr 2004 ein erstes Signal in Richtung alternative Kraftstoffe gesetzt indem eine Erdgastankstelle in Aue errichtet worden ist. An der Säule, die an der Tankstelle an der Schwarzenberger Straße steht, tanken Erdgasautos jetzt ausschließlich zu 100 Prozent Biomethan. So ist das Fahren wirklich umweltfreundlich.

Schadstoffaustausch bis zu 80% senken

Betrachtet man die Werte in Fragen Schadstoff-Ausstoß, beispielsweise die von Stickoxiden und reaktiven Kohlenwasserstoffen, so kann man diese im Vergleich zu Benzin- und Diesel-Kraftstoffen um bis zu 80 Prozent senken. Da ein Großteil des in der Verbrennung freiwerdenden CO2 vorher durch die Grünpflanzen in der Entstehungskette des Biogases gebunden wurde, trägt Biomethan zum Klimaschutz bei. Chemisch betrachtet, ist Biomethan identisch mit Erdgas, ist genauso leistungsfähig und in jedem Erdgas-Fahrzeug sofort einsetzbar. Erzeugt wird Biomethan aus organischen Lebensmittelresten, Abfallstoffen sowie nachwachsenden Energiepflanzen. Es ist eine klimafreundliche und zukunftssichere Alternative zu konventionellen Kraftstoffen und Erdgas.