Und täglich geht ein Türchen auf

Ausstellung Spannende Expositionen laden ins Wiesenthaler K3

Festlicher Lichterglanz, Schwibbögen und geschmückte Tannenbäume zaubern ein weihnachtliches Flair auf den Marktplatz von Kurort Oberwiesenthal und noch bis zum 24. Dezember gibt es beim Wiesenthaler Advent allerhand zu bestaunen. Auch Fichtelchen und seine Freunde sind wieder mit dabei. Sie helfen unter anderem beim Öffnen des Wiesenthaler Adventstürchens bis zum 23. Dezember immer werktags 17 Uhr. Hinter dem Türchen verbirgt sich jeden Tag eine neue Überraschung. Täglich von 11 bis 22 Uhr halten die Markthändler kulinarische und weihnachtliche Genüsse bereit. Auch am letzten Adventswochenende können sich die Besucher auf ein vielfältiges und spannendes Weihnachtsprogramm freuen. Stimmungsvoll wird es noch einmal am Samstag um 16 Uhr mit weihnachtlichen Klängen des Oberwiesenthaler Posaunenchors und am Adventssonntag 16:30 Uhr mit dem Bläserquintett des Bergmusikkorps "Frisch Glück" Annaberg-Buchholz/Frohnau. Der Weihnachtsmann wird dann am Mittwoch, dem 23. Dezember mit seinem Schlitten auf dem Marktplatz vorfahren und hält kleine Überraschungen für alle Kinder bereit. Auch in den Zwischentagen geht es in Kurort Oberwiesenthal noch weihnachtlich zu. Vom 27. Dezember bis 3. Januar 2016 schließt sich traditionell der "Neujahrsmarkt" an. Die Markthändler haben täglich (außer am 1. Januar) von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Nicht verpassen sollte man einen Besuch im Kulturzentrum Wiesenthaler K3. Dort wird neben den spannenden Dauerausstellungen noch bis zum 2. Februar 2016 die Sonderausstellung "Weihnachten in Kurort Oberwiesenthal" präsentiert. Auch Jeanette und Stefan Sarok inspizierten mit Söhnchen Maxim das Wiesenthaler K3. Die Gäste aus Merseburg schwärmten: "Wir machen nun schon zum dritten Mal Urlaub in Oberwiesenthal und sind auch diesmal wieder begeistert. Vor allem das K3 ist ein tolles Highlight für den Ort." ru/pm