Unentschieden zwischen Schneeberg und Auerbach

Fußball Punkteteilung in der Landesklasse-Partie

Schneeberg. 

Schneeberg. Die Fußballer des FC Concordia Schneeberg haben vor heimischer Kulisse am Sonntag die zweite Vertretung des VfB Auerbach empfangen. In der Landesklasse-Partie trennten sich die Gegner am Ende 1:1 (0:0)-Unentschieden. "Wir hatten eine sehr gute Anfangsphase und haben guten Fußball gespielt, was wir in den Spielen zuvor vermissen lassen haben", sagt Concordia-Trainer Felix Pahlisch.

Ohne Treffer in die Pause

Die Schneeberger waren von der ersten Minute da und konnten sich ein, zwei Chancen rausspielen. Die Auerbacher haben mit langen Bällen agiert, die seitens der Bergstädtler gut verteidigt werden konnten. "Wir haben versucht unser Kurzpass-Spiel aufzuziehen, was gut gelungen ist", so Pahlisch. Dennoch ging es ohne Treffer in die Pause.

Vincent Michel macht ersten Treffer

Nach der torlosen ersten Halbzeit ist es den Schneebergern durch eine gute Kombination kurz nach Wiederanpfiff gelungen durch Vincent Michl, der einen Abpraller genutzt hat, mit 1:0 (51.) in Führung zu gehen. Dann hat es auf Gastgeber-Seite eine Phase gegeben, wo man sich zu viele Fehler im Spielaufbau erlaubt hat, wie Pahlisch sagt. Man habe hektisch agiert und dem Gegner im Mittelfeld die Bälle vor die Füße gespielt und damit Konter provoziert. Die Vogtländer hatten so zwei 100-prozentige Chancen, die sie aus Schneeberger Sicht zum Glück vergeben haben.

Verdiente Punkteteilung

Doch dann ist den Vogtländern das Gegentor zum 1:1 (79.) gelungen. Resultierend aus einem Fehlpass seitens der Schneeberger aus der Abwehr heraus. Auerbach läuft einen Konter, den Phillipp Plagge, der zuvor sehr gut gehalten hat, nicht parieren konnte. Die Gastgeber haben sich danach wieder gefangen und sich zwei gute Chancen rausgespielt, die sie allerdings nicht nutzen konnten. Im Endeffekt spricht Felix Pahlisch von einer verdienten Punkteteilung.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!