Unerwarteter Erfolg bei Skatbrüdern

Deutsche Meisterschaft Wernsdorfer fahren nach Bonn

Wernsdorf. 

Wernsdorf. Wenn sich am ersten Augustwochenende in Bonn die besten deutschen Skatspieler messen, dann sind auch sechs Skatbrüder aus Wernsdorf mit von der Partie. Drei Paare haben sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Sven Trinks tritt im Paar mit Rüdiger Schulze an, Ralf Neuse mit Michael Langer sowie Gerd Kleditzsch mit Dieter Meyer. Für den Wernsdorfer Verein ist es das erste Mal, dass er mit so geballter Ladung an diesem Wettbewerb teilnehmen kann. Qualifiziert haben sich die drei Paare während der Sächsischen Meisterschaften.

In Bonn werden etwa 300 Paare aus der gesamten Bundesrepublik an den Tischen sitzen. Rolf Bellmann hat sich für die Deutschen Meisterschaften der Senioren qualifiziert. Der Wettbewerb findet am 15. und 16. Juni in Würzburg statt. Der 65-Jährige ist dort schon das siebente Mal mit von der Partie. 2011 landete er auf dem fünften Platz. Vergangenes Jahr lief es in Würzburg für den Olbernhauer weniger gut. "Ich hatte einfach Pech mit den Karten. Das passiert. Da kann man nichts machen. Man kann den Erfolg nicht erzwingen", sagte er. Skat spielt der 65-jährige schon, seit er rechnen kann. Gelernt hat er das am Stammtisch in der Gaststätte seiner Eltern.