Lößnitz: Unfallwagen spaltet Baum und überschlägt sich

Blaulicht Über 100 Meter lange Unfallspur

Lößnitz OT Affalter. Gegen 23:40 Uhr bemerkten Autofahrer einen im Graben auf dem Dach liegenden PKW. Sofort eilten sie zur Hilfe und verständigten die Rettungskräfte.

Diese trafen wenig später ein und versorgten die beiden verletzten Insassen des verunfallten Audi. Beide kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Nach bisherigen ersten Erkenntnissen kam das Fahrzeug auf der S  283 kurz vor der Ampelkreuzung B169 ausgangs einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, krachte gegen einen Baum und kam in den Straßengraben ab wobei er sich überschlug. Der Aufprall am Baum war so heftig, dass der Baum gespalten wurde und von der Feuerwehr gefällt werden musste.

Vom Einschlag am Baum bis zum auf dem Dach liegenden PKW zog sich eine Spur von über 100 Meter Dreck und Fahrzeugteile über die Fahrbahn. Zum genauen Unfallhergang hat der Verkehrsunfalldienst der Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

 

Update, 27. September, 10 Uhr: Die Polizei Chemnitz teilt mit: "Ein Pkw Audi (Fahrer: 33) befuhr die S 283 aus Richtung Affalter kommend in Richtung der B 169. Ausgangs einer Rechtskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Straßenbaum und überschlug sich danach mehrfach. Der Audi kam im rechten Straßengraben auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer und dessen Beifahrer (33 Jahre) wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie kamen in ein Krankenhaus. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 5 000 Euro. Die S 283 musste für etwa drei Stunden voll gesperrt werden."