• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

"Uns muss es weiter geben"

Quartiersmanagement Bis Jahresende geht es in Schneeberg weiter - Verlängerung noch offen

Schneeberg. 

Das Quartiersmanagement Schneeberg, das unter dem Dach der AWO Erzgebirge steht, hat in den letzten Monaten einiges bewegt. Im Rahmen des Projekts "Let`s move - Rhythmus und Bewegung für alle", das über die Förderinitiative "Noch viel mehr vor…" der Aktion Mensch bewilligt wurde, sind verschiedene Workshops vordergründig mit Kindern und Jugendlichen gelaufen. Deren Ergebnisse hat man jetzt öffentlich präsentiert: ob Tanz, Gesang oder Trommel-Kurs. Das Quartiersmanagement, das durch die beiden Quartiersmanagerinnen Astrid Tenckhoff und Monika Oeser mit Leben erfüllt wird, ist ein befristetes Projekt, das am Jahresende ausläuft. "Es gibt viele Stimmen die sagen, uns muss es weiter geben. Wir haben Fürsprecher, die alles in Bewegung setzen. Es ist noch nichts konkret, aber wir hoffen, dass es ab Januar irgendwie weiter geht", erklärt Tenckhoff. Als nächstes steht Mitte September der interkulturelle Tafeltag in Schneeberg an, ergänzt Oeser. Auch dort ist das Quartiersmanagement eingebunden. Außerdem soll ein Lesekreis aufgebaut werden, der ab Oktober greifen soll. Zudem betreibt man aktiv Netzwerkarbeit in Bezug auf die Außenstelle der Chemnitzer Erstaufnahmeeinrichtung in Schneeberg.



Prospekte