Unternehmer Hand in Hand mit Gastronomen

KriseAndré Langer ordert in der Krise Mittagessen für seine Mitarbeiter in Restaurants

Wolkenstein/Hallbach. 

Zusammenhalten gerade jetzt! Das ist für André Langer vom Sportgerätebau in Hallbach das Motto der Stunde und soziale Verantwortung. Sein Team muss derzeit unter erschwerten Arbeitsbedingungen arbeiten. Dafür wollte er ihnen Danke sagen. Er ordert deshalb derzeit Mittagessen für seine Angestellten in Gaststätten. Das stärkt zum einen buchstäblich die Mitarbeiter selbst und zum anderen den Teamgeist im Unternehmen. Auf der anderen Seite sichern die Bestellungen Gastronomen wichtige Einnahmen. Dabei wechselt er die Gaststätten, um mehreren helfen zu können.

"Aufgrund der Beschränkungen müssen sie schwere Umsatzeinbußen hinnehmen. Da ist Helfen angesagt", so der Unternehmer. Heiko Keller vom Schloßberg in Wolkenstein ist froh über diese Unterstützung. Für ihn ist der mobile Lieferservice Neuland. Er spricht von noch nie dagesessenen Umsatzrückgängen in seiner Branche. "Für manche sind das bis zu 90 Prozent", weiß er aus seinem Umfeld. Daher sind die Aufträge aus Hallbach für ihn ein "wahrer Segen". Er würde sich freuen, wenn Beispiele wie dieses, Schule machen würde. "Es gibt auch eine Zeit nach Corona. Viele werden dann gern in ihr Stammlokal gehen wollen. Ob das dann auch tatsächlich noch da ist, hängt auch vom Zusammenhalt in dieser Situation ab. Es geht nur Hand in Hand", brachte er das auf den Punkt.

André Langer ist mit Blick auf sein Unternehmen momentan zuversichtlich. Noch gibt es Aufträge. Noch sind die Lager gut gefüllt mit Material. Wie lange das so bleibt, weiß natürlich keiner zu sagen.