• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Unterstützung? Ja, gerne!

Projekt Niederlautersteiner "Landkauf" soll umgebaut werden

Niederlauterstein. 

Niederlauterstein. Der Lichtblick-Gottesdienst vergangenen Sonntag in der Lauterbacher Turnhalle war wieder bestens besucht. Damit wurde erneut deutlich, wie dringend der CVJM Lichtblick e.V., als dessen Organisator und Durchführer, ein eigenes Domizil braucht. Bis Ende 2017 wurden die Veranstaltungen in Regie des damaligen Gasthofkreises (dem heutigen neu gegründeten CVJM Lichtblick e.V.) im früheren Niederlautersteiner Gasthof durchgeführt. Dann endete der Mietvertrag und der Gasthofkreis hatte keine Bleibe mehr.

Neuer Verein gegründet

Viele Überlegungen hinsichtlich neuem "Obdach" wurden getätigt und ein christlicher Verein gegründet. Sein erstes Vorhaben: Das Projekt Gemeindehaus. Die Planungen dazu sind in vollem Gange und mit dem ehemaligen "Landkauf" in Niederlauterstein, wurde ein Objekt gefunden. Dieses soll nun zu einem Dorfgemeinschaftszentrum umgebaut werden. "Da kommt viel Arbeit auf uns zu, denn einen Großteil der Umbauarbeiten müssen wir in Eigenleistung durchführen", so Vorstand Stefan Macher.

Dazu wird jede helfende Hand gebraucht. Doch auch finanziell gibt es noch Bedarf. Die Gesamtkosten belaufen sich auf zirka 120.000 Euro. Durch Fördermittel und Zuschüsse kann die Summe auf 70.000 Euro "gedrückt" werden. Diese 70.000 Euro sollen durch Spenden eingefahren werden. Wer gern helfen möchte: IBAN: DE88 8705 4000 0725 0505 94 (Erzgebirgssparkasse). Wenn alles klappt, könntenEnde 2019 schon die ersten Veranstaltungen und natürlich Lichtblickgottesdienste dort stattfinden.



Prospekte