• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Unwetter trifft auch den Zoo der Minis in Aue

Zoo Bäume sind umgefallen - Einrichtung musste schließen

Aue. 

Aue. Nach dem Unwetter gestern hat man den Zoo der Minis in Aue aus Sicherheitsgründen schließen müssen - drei Bäume sind komplett umgefallen und bei einigen sind die Spitzen und große Äste abgebrochen. Zu dem Zeitpunkt gestern konnte man schwer abschätzen, welche Bäume eventuell noch in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Wie Bärbel Schroller, die Vorsitzende des Fördervereins "Zoo der Minis" sagt, sei im Großen und Ganzen dennoch alles relativ glimpflich abgegangen: "Die Bäume sind so gefallen, dass sie glücklicherweise nicht direkt Ställe und Gehege getroffen haben. Dennoch sind einige Absperrungen kaputt gegangen und auch Dächer hat es leicht mit erwischt. Ganz ohne Schaden sind wir also nicht davon gekommen." Bärbel Schroller schätzt die Schadenssumme auf rund 3000 Euro.

Aufräumarbeiten sind im Gange

Noch gestern Abend hat man mit dem Aufräumen begonnen und heute am Morgen zeitig weiter fortgesetzt. "Wir hatten noch zwei freiwillige Helfer, die mit angepackt haben", erzählt Schroller, die Entwarnung gegeben hat: "Die Gefahrenstellen im Gelände konnten alle gesichert werden und die Wege sind auch gekehrt. Aber natürlich ist noch nicht alles wieder zu 100 Prozent beseitigt und in Ordnung gebracht. Es liegen schon hier und da noch Äste und Zweige am Boden." Der Zoo der Minis hat ganz normal geöffnet für Besucher.



Prospekte & Magazine