Update: Mann wird während der Autofahrt bewusstlos - PKW landet im Bach

Blaulicht Als er nach rechts ranfahren wollte, ist er bewusstlos geworden.

Aue. 

Aue. Ein PKW mit vier Erwachsenen und einem Kind, ist heute gegen 18.35 Uhr in Richtung Zschorlau auf der Zschorlauer Straße gefahren. Während der Fahrt ist dem Fahrer komisch geworden. Als er nach rechts ranfahren wollte, ist er bewusstlos geworden. Die Mitfahrerin die auf dem Rücksitz saß, griff ein und konnte das Auto nach links in den Bach lenken und zum Stillstand bringen. Der Fahrer wurde verletzt und musste mit der Feuerwehr und dem Rettungsdienst aus dem Auto befreit werden. Danach wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Seine Mitfahrer sind alle unverletzt.

Das Auto ist im Bach auf der Dachkante liegen geblieben. Dabei sind aus dem Fahrzeug Betriebsstoffe ausgelaufen und in den Bach gelangt. Daraufhin hat die Feuerwehr einen Damm errichtet und ein schwimmfähiges Ölbindemittel aufgebracht, um zu vermeiden, dass im weiteren Bachverlauf was verschmutzt wird.

Update:

Die Zschorlauer Straße aus Richtung Wettiner Straße kommend befuhr am Abend ein 61-Jähriger mit einem PKW Mercedes. Offenbar infolge gesundheitlicher Probleme kam er plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den Floßgrabenweg. Anschließend fuhr der Mercedes nach links in den Floßgraben und kam nach rund 30 Metern zum Stehen. Der 61-Jährige wurde beim Unfall leicht verletzt, drei weitere Insassen - ein vierjähriger Junge, eine 38-Jährige sowie eine 58-Jährige - erlitten Schocks. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 16.000 Euro.