Update: Vier Personen bei Unfall auf Kreuzung in Lößnitz verletzt

Blaulicht Drei Minderjährige unter den Verletzten

Lößnitz. 

Gegen 15:45 Uhr kam es auf der B169 an der Kreuzung Auer Straße/Hospitalstraße aus bisher unbekannten Gründen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW VW und einem Transporter VW. Dabei wurden nach ersten Informationen sechs Personen, darunter auch Kinder, verletzt. Sie wurden mit mehreren Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Unterstützt wurde der Notarzt vom Leitenden Notarzt, der zusätzlich zur Einsatzstelle geschickt wurde. Die Feuerwehr Lößnitz kam mir zwei Fahrzeugen zum Einsatz um die Unfallstelle abzusichern, auslaufende Betriebsmittel zu binden, Brandschutz sicherzustellen und die Batterien abzuklemmen. Die B169 wurde voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Update:

Wie die Polizei am heutigen Sonntag mitteilt, wurde dem Unfall der 49-jährige Fahrer des VW Transporters sowie ein 13-jähriger Insasse schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der 40-jährige Fahrer des PKW VW blieb unverletzt, allerdings erlitten zwei Insassinnen im Alter von 13 und 14 Jahren leichte Verletzungen und wurden ambulant behandelt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt zirka 8.000 Euro.